26 Januar, 2019

Winterstille

Liebe Freunde,
nach einer ziemlich turbulenten Zeit hier im Kloster, mit ausgebuchtem und teilweise überbelegtem Haus, Schneemassen, kaputter Heizung, Ordination etc. tritt die Klostergemeinschaft nun in eine Zeit des Schweigens und der Ruhe ein. Ayya Phalañāṇī ist für 2 Wochen im Retreat in der Metta Vihara und später für 2 Wochen in Thailand um eine Ehrung zu empfangen.


Die Klostergemeinschaft und unsere langfristigen Gäste werden in der Anenja Vihara Schweigen praktizieren und sich ganz der Meditation widmen. Es werden in dieser Zeit keine weiteren Gäste angenommen, auch Dhammavorträge finden nicht statt.

Natürlich könnt ihr, wie sonst auch, zu den Abendmeditationen kommen und mit der Gemeinschaft meditieren.

Büro, also Telefon und E Mail werden auch weiterhin bedient, allerdings nicht regelmäßig.
Wir danken euch allen für eure Unterstützung, für alles, was ihr für uns tut. Wir streben danach eurer Gaben würdig zu sein und freunen uns, wieder etwas regeren Kontakt mit euch zu Pflegen, wenn wir Ende März unsere Zeit des Schweigens beenden. Falls ihr in der Zwischenzeit vorbeikommen und Dinge abgeben oder Spenden wollt, könnt ihr das selbstverständlich auch weiterhin tun. Fühlt euch aus dankbarem, inspiriertem Herzen gesegnet und von Metta gefüllen Gedanken umarmt.

aus vollem Herzen

Ayya Phalañāṇī

P.S.: Es wird eine kurze Unterbrechung der Stille geben, weil eine Anagarika Ordination ansteht. Mehr dazu im Februar...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen